Erlebnistage am Bauernhof

Natur leben und erleben – das war das Motto der Erlebnistage am Bauernhof der Familie Wallner in Bad Gams.

Gemeinsam mit der Ortsgruppe Naturfreunde Deutschlandsberg fanden vier erlebnisreiche und lehrreiche Tage in der Natur statt. Die Woche startete mit einem Erlebnistag im Wald. Die Kinder lernten Fährten zu lesen, schauten sich einen Fuchsbau an und kannten am Tagesende alle Baumarten des Waldes. An den folgenden Tagen drehte sich alles um das Obst, die Wiese und das Wasser. Spannend waren sowohl das Verarbeiten der Äpfel zu Apfelmus und Apfelkompott, welches die Kinder mit nach Hause nehmen durften, sowie das Kennenlernen der Kräuter und Blumen der Wiese. Die Kinder waren erstaunt, wie viele essbare Kräuter und Blumen auf einer Wiese wachsen. Abgerundet wurden die Erlebnistage mit einem Projekt am Wasser. Mit einem Kescher fingen die Kinder viele Tiere des Wassers und schauten sich diese mit einer Lupe genau an. Viele tolle Spiele im Freien und Bastelstunden sorgten immer wieder für Abwechslung und machten das Projekt zu einem einzigarten Erlebnis.

Das Ziel der Erlebnistage waren fröhliche Kinder. Dies hat Silvia Wallner, die Organisatorin des Projekts, auf jeden Fall erzielt. Stolz blicken wir nun auf eine erfolgreiche Woche und strahlende Kinderaugen zurück und freuen uns schon auf die zukünftigen Projektwochen.

Mehr Bilder findest du hier:

Wallner´s Törtchen

by Anna

Zutaten für den Dekorteig:

  • 2 Eiweiß
  • 50g weiche Butter
  • 50g Mehl
  • 50g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe

Zutaten für den hellen Teig:

  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Creme:

  • 250ml Sahne
  • 250g Topfen
  • 100g Naturjoghurt
  • 70g Puderzucker
  • 4 Blattgelatine

Zutaten für den Fruchtspiegel:

  • 250g Himbeeren
  • 100ml Wasser
  • 3 Blatt Gelatine
  • 4EL Wallner Himbeerlikör

Zutaten für den Knusperboden:

  • 100g Cornflakes
  • 100g Schokolade

Zutaten für den G(Tsch)in Espuma:

  • 2cl Wallner Tschin
  • Ein paar gefrorene Himbeeren
  • 160ml Tonic Water
  • 80g Zucker
  • 1TL Zitronensäure
  • 2 Eiweiß

Zubereitung Dekorteig:

Eiweiß, Butter, Mehl und Puderzucker in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren. Nun kann der Teig nach belieben eingefärbt werden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem färbigen Teig ein beliebiges Muster drauf machen. Danach kommt das Blech in das Gefrierfach.
Ofen aufheizen auf 200°C Ober-Unterhitze

Zubereitung hellen Teig:

Während das Dekor im Gefrierschrank ist, kann der helle Teig zubereitet werden. Dafür die Eier trennen und das Eigelb mit dem Vanilleextrakt und die Hälfte vom Zucker mit dem Mixer schaumig rühren. Dann das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und nach und nach die andere Hälfte vom Zucker dazugeben. Nun kann abwechselnd das Mehl und der Eischnee nach und nach unter die Eigelb-Masse vorsichtig untergehoben werden. Den Dekorteig aus dem Gefrierfach holen und den hellen Teig darauf verteilen und gleichmäßig glattstreichen. (Keine dicken Stellen, sonst kann der Teig beim Biegen brechen)
Jetzt im Ofen für ca. 8-10Min. backen.
Wenn er fertig ist aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Das Packpapier danach vorsichtig entfernen. Tipp: Damit sich das Backpapier leichter löst kann es mit einem kalten, nassen Tuch etwas befeuchtet werden.

Zubereitung Creme:

Die Sahne steif schlagen. Topfen, Naturjoghurt und Puderzucker dazugeben. Die Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Danach mit etwas Wasser in der Mikrowelle oder im Topf auflösen.
Nun gibt man eine kleine Menge von der Sahne-Topfen Masse zur aufgelösten Gelatine. Danach kann die ganze Gelatine in die Creme untergemischt werden.

Zubereitung Knusperboden:

Für den Knusperboden einfach die Schokolade schmelzen und mit den Cornflakes vermischen (Diesen erst kurz vorher zubereiten).
Jetzt wird der Biskuit in die passende Länge und Breite für die Form geschnitten. Die Form sollte ca. 6cm hoch sein und einen Durchmesser von 8cm haben. Diese Ringe werden mit einem Streifen Backpapier von innen ausgelegt. Danach können die zurechtgeschnittenen Teigstreifen in den Ring gelegt werden. Jetzt kann die Schoko-Cornflakes-Mischung in die Förmchen gegeben werden und flachgedrückt werden. Dann kann auch schon die Creme hineingefüllt werden. Zuerst nur bis zur Hälfte füllen, danach ca. 3 Stück Himbeeren hineindrücken und dann weiter mit Creme auffüllen. Jetzt das ganze im Kühlschrank kaltstellen.
Während die Creme schon etwas fest wird, kann der Fruchtspiegel gemacht werden.

Zubereitung Fruchtspiegel:

Dafür die Himbeeren mit Wasser im Topf einkochen. (sollte etwas dickflüssig werden)
Dann das Ganze durch ein Sieb streichen damit keine Kerne von den Himbeeren drinnen sind. Die Gelatine im kalten Wasser einweichen. Danach die Gelatine mit dem Himbeerlikör in der Mikrowelle oder im Topf auflösen. Zuerst wieder etwas von der Himbeermasse in die Gelatine geben und dann erst ganz zu den Himbeeren dazu mischen. Jetzt den Fruchtspiegel in die Förmchen auf die Creme geben und im Kühlschrank 1-2 Stunden fest werden lassen.

Zubereitung G(Tsch)in-Espuma:

Himbeeren und Gin in ein Glas mit Deckel geben und etwas ziehen lassen sodass der Gin etwas Farbe von den Himbeeren bekommt. Danach das ganze abseihen damit man nur den Gin hat.
Jetzt den Gin, Tonic Water und Zucker in einen Topf geben und erhitzen. (nicht kochen lassen, nur erhitzen bis der Zucker aufgelöst ist) Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Den heißen Gin vom Herd nehmen und in einem kalten Wasserbad etwas abkühlen lassen. (nicht zu kalt werden lassen, die Gelatine muss sich noch darin auflösen lassen)
Danach die Gelatine ausdrücken und im Gin-Tonic-Gemisch auflösen.
Jetzt noch die Zitronensäure und das Eiweiß hinzufügen und mit dem Stabmixer kurz mixen.
Die Masse jetzt in einen Sahnebereiter füllen, insgesamt 3 Sahnekapseln rein lassen und zwischendurch immer kurz und kräftig durchschütteln. Das ganze jetzt für ca. 30Min in den Kühlschrank stellen. Vor dem Anrichten nochmal kräftig schütteln. (am besten den Sahnebereiter kopfüber schütteln)

G(Tsch)in-Torte

by Anna

Zutaten für den Teig:

  • 4 Eier (Zimmertemperatur)
  • 190g Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • ½ TL Zitronenextrakt
  • 190g Buttermilch
  • 190g Öl
  • 290g Mehl
  • 130g gem. Mandeln
  • 2 TL Backpulver

Zutaten für die Creme:

  • 400g Topfen
  • 350g Frischkäse
  • 80g Puderzucker
  • 100ml Wallner Tschin
  • 8 TL Sahnesteif
  • Eine kleine Hand voll frische Minze
  • 200ml Sahne
  • 4Blatt Gelatine

Zubereitung für den Teig:

Verrühre die Eier mit dem Zucker, Salz und Zitronenextrakt, mithilfe eines Mixers, für ca. 10 Minuten cremig. Rühre das Öl und die Buttermilch kurz bei niedriger Stufe ein. Hebe das Mehl mit den Mandeln und dem Backpulver mit der Hand unter. Gib nun den Teig in einen Backring oder eine Springform und backe ihn für ca. 45 Minuten im Ofen bei 160°C Umluft. (Backzeit kann je nach Ofen variieren).

Zubereitung für die Creme:

Verrühre den Topfen mit dem Frischkäse, Puderzucker und Tschin glatt. Gib nach und nach ca. 4-5 TL Sahnesteif dazu und verrühre es gut. Danach kommt die gehackte Minze dazu und wird kurz dazugerührt. Schlage die Sahne, mit den restlichen 3-4 TL Sahnesteif, in einer separaten Schüssel steif.

Hebe nun die Sahne unter die Topfen-Frischkäse Masse. Weiche die Gelatine in kalten Wasser ein. Danach ausdrücken und in der Mikrowelle oder im Topf mit etwas Wallner Tschin auflösen. Danach 3EL von der Creme in die Gelatine mischen und erst dann zur Creme dazugeben.

Zusammensetzten der Torte:

Wenn die Torte ganz abgekühlt ist, wird sie ca. 2 Mal durchgeschnitten.
Jetzt kann man nach belieben die einzelnen Böden noch mit etwas Tschin beträufeln und sie anschließend mit der Creme füllen.
Stelle die Torte für ca. 1 Stunde kalt und streiche sie danach mit der restlichen Creme ein.
Nun kann die Torte zum Beispiel mit Zitronenscheiben und etwas Minze dekoriert werden.

 

Zwetschkendatschi

Zutaten:

  • 400g Plunderteig
  • 1,5kg entsteinte Zwetschken von Obstbau Wallner
  • 3 EL Zimt-Zucker
  • 1 Pkg. Tortengelee klar

Für die Streusel:

  • 100g glattes Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Pkg. Vanille Zucker
  • 50g weiche Butter

Zubereitung:

Plunderteig ausrollen und auf das Backblech legen. Die Zwetschken beliebig schneiden und den Teig damit dicht belegen. Zimt-Zucker und Tortengelee auf die Zwetschken streuen.
Backrohr auf 180° vorheizen.
Für den Streuselteig alle Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einem bröseligen Teig verkneten. Die Streusel auf den Zwetschken verteilen.
Für 30 Minuten ins Rohr.
TIPP: Gelingt auch mit tiefgekühlten Zwetschken, Marillen oder Weichseln ausgezeichnet!

Weichsel Cocktail

Zutaten:

  • 300 g Weichsel
  • 200g Zitroneneis
  • 50g Puderzucker
  • 2 EL Kirschwasser
  • 1 Glas trockener Weißwein

Zubereitung:

Die Weichseln waschen, entsteinen und dann mit dem Wein in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die Weichseln, das Eis, den Wein, den Zucker und das Kirschwasser in den Mixer geben und eine halbe Minute einschalten. Das Mixgetränk in ein Glas gießen und mit einem Trinkhalm servieren.

Apfel-Blätterteigtarte mit Rosmarinhonig

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 20 g weiche Butter
  • 1 Eidotter (Größe M)
  • 50 g Rohrzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 150 g flüssiger Blütenhonig
  • 3 Topaz Äpfel von Obstbau Wallner
  • ½ Zitrone
  • 3 EL Rosmarinnadeln
  • 75 ml Schlagobers
  • 75 g Mascarpone

Zubereitung:

Backrohr auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden der Tarteform mit Backpapier auslegen. Blätterteig entrollen und einen Kreis in Größe der Form ausschneiden. Teigkreis in die Form legen. Butter mit Dotter, Zucker und Vanilleextrakt verrühren. Mandeln und ca. 40 g Honig unterrühren, bis eine streichbare Masse entsteht. Die Masse dünn auf dem Teigboden verstreichen.

Die Kerngehäuse der Äpfel nach Belieben ausstechen und die Äpfel quer in feine Scheiben hobeln. Zitronensaft auspressen und über die Apfelscheiben träufeln. Die Tarte mit den Scheiben belegen und mit 50 g Honig beträufeln. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Währenddessen den restlichen Honig (60 g) mit dem Rosmarin in einem Topf erhitzen. Obers mit Mascarpone aufschlagen. Tarte mit Rosmarinhonig beträufeln. Mit der Creme servieren.  

Weichseltarte

Zutaten:

Für den Teig:

  • 400g Mehl
  • 14g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150g weiche Butter
  • 5 EL Milch

Für den Belag:

  • 500g Weichseln von Obstbau Wallner
  • 250ml Weichselnektar von Obstbau Wallner
  • 30g Stärke
  • 80g Zucker

Für das Topping:

  • 1 Dotter mit 1 EL Milch versprudelt
  • 100g gehobelte Mandeln

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180° Ober-/ Unterhitze vorheizen. Für den Teig alle Zutaten verkneten, in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Die Weichseln mit dem Weichselnektar von Obstbau Wallner in einen Topf geben (etwas Saft nehmen und mit Stärke verrühren), Zucker dazugeben, erhitzen und aufkochen lassen.

Dann Stärke einrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in eine mit Papier ausgelegte Form legen, Weichseln darauf verteilen und den zweiten Teig darauflegen. Mit der Ei-Milch bestreichen, mit Mandeln bestreuen und im Ofen ca. 30 Minuten backen.

Weichseltiramisu

Zutaten:
Für das Kompott:

  • 800g Weichseln (entsteint) von Obstbau Wallner
  • Saft von einer Orange
  • 100g Rosenblütenzucker von Obstbau Wallner
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 3 EL Amaretto
  • 3 EL Wasser

Für die Creme:

  • 250g Mascarpone
  • 2 EL Vanillezucker
  • 40g Staubzucker
  • 150ml Schlagobers
  • 30ml Amaretto
  • 5 EL Kaffee
  • Gesiebtes Kakaopulver

Zubereitung:

Weichseln von Obstbau Wallner mit Orangensaft und Zucker erhitzen und 5 Minuten köcheln lassen. Puddingpulver mit Amaretto und Wasser glattrühren, unter die Weichseln rühren und einmal aufkochen lassen. Die Masse in Gläser verteilen und abkühlen lassen.

Für die Creme Mascarpone mit Zucker verrühren, Schlagobers steif schlagen, Amaretto und Kaffee in die Creme rühren und Schlagobers unterheben. Abschmecken, auf die Weichseln verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen.